Aktuell

EMAS: Universität Bremen feiert zehn Jahre Nachhaltigkeit

Feierstunde am 4. Februar im Bremer Rathaus mit Umweltsenator Dr. Joachim Lohse

Zehn Mal in Folge hat die Universität Bremen die Hürde einer so genannten EMAS-Validierung erfolgreich gemeistert. EMAS steht für „Eco Management and Audit Scheme“ und ist weltweit das anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. Ein schöner Anlass zum Feiern: Am 4. Februar lud die Universität Bremen Vertreter von Wirtschaft, Politik Hochschule in das Bremer Rathaus ein, um das Jubiläum gemeinsam zu begehen. Die Begrüßung, in der Oberen Rathaushalle, übernahm der Bremer Umweltsenator Dr. Joachim Lohse. Danach zeigte Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück einen kurzen Überblick über EMAS an der Uni Bremen. Anschließend wagte der Kanzler der Uni Bremen, Dr. Martin Mehrtens, einen Blick in die Zukunft.

Breites Spektrum im Umweltmanagement
Das EMAS-System wird regelmäßig von einem unabhängigen Gutachter überprüft. Insgesamt gibt es in Deutschland 13 Hochschulen, die erfolgreich damit arbeiten – nur sechs davon sind Universitäten. Und weitere Themen sind in Bremen hinzugekommen: Die Bereiche Solargenossenschaft, Abfallentsorgung und Green IT haben in den vergangenen zehn Jahren das Umweltmanagementsystem der Universität geprägt. Auch das Konzept der Nachhaltigkeit wurde in allen Bereiche der Einrichtung verankert. „Insbesondere die vielfältigen Ansätze in Forschung und Lehre sind wertvoller Bestandteil des Umweltmanagementsystem der Universität Bremen“, lobte 2013 der Umweltgutachter Dr. Hans-Peter Wruk.

Die Uni Bremen: Vorbild für andere
Die Universität Bremen pflegt den Austausch mit umweltbewussten Wirtschaftsunternehmen und Einrichtungen, um ihr Umweltmanagement stetig zu verbessern und neue Impulse zu erhalten. Die Universität Tübingen hat sich in ihrem Umweltmanagementprozess die Bremer Universität als Vorbild genommen: der umfassende und ganzheitliche Ansatz sei hier besonders eindrucksvoll.

Bilder zur Veranstaltung

Feierstunde EMAS
Feierstunde in der oberen Rathaushalle Bremen. Foto: Harald Rehling

Weitere Informationen:
Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers (soeve@uft.uni-bremen.de)

« zurück